Nintendo von Hackern attackiert

Montag, 6. Juni 2011 10:33
Nintendo

TOKIO (IT-Times) - Nun ist auch der japanische Konsolenhersteller Nintendo Co. Ltd. von Hackern attackiert worden. Der Hackerangriff sei bereits vor einigen Wochen erfolgt.

Allerdings sollen die Cyber-Aktivisten keine persönlichen Daten oder Informationen über das Unternehmen entwendet haben. Im Detail war der Server eines US-amerikanischen Tochterunternehmens von Nintendo das Ziel der Hack-Attacke. Sony, ebenfalls japanischer Konsolenhersteller, hatte bei dem jüngsten Hackerangriff nicht so viel Glück. Insgesamt hatten sich die Angreifer die Daten von mehr als einer Million Kunden angeeignet. Mittlerweile arbeite Sony mit der US-amerikanischen Bundespolizei FBI zusammen, um die Täter dingfest zu machen. Dies ging heute aus einem Bericht der <img alt="undefined" src="fileadmin/img/icons/external_link_new_window.gif"></img>Süddeutschen Zeitung hervor.

Meldung gespeichert unter: Nintendo

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...