Nintendo: Umsatz steigt, aber Gewinn ist rückläufig

Donnerstag, 29. Januar 2009 18:56
Nintendo.gif

TOKIO - Der japanischen Konsolen-Hersteller Nintendo Co (WKN: 864009) hat heute die Ergebnisse für die ersten drei Quartale des Geschäftsjahres 2008/2009 bekannt gegeben. Das japanische Unternehmen konnte den Umsatz steigern, der Gewinn sackte jedoch weg.

In den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres 2008/2009 erwirtschaftete Nintendo einen Umsatz von 1,53 Billionen Yen. Das ist ein Anstieg um rund 17 Prozent im Vergleich zum Vorjahreswert. Zuvor waren 1,31 Billionen Yen ausgewiesen worden. Das operative Ergebnis belief sich in den ersten neun Monaten 2008/2009 auf rund 501,33 Mrd. Yen. Im Vergleichszeitraum 2007/2008 waren dies 394,03 Mrd. Yen. Demgegenüber musste Nintendo einen Rückgang des Gewinns vor Steuern hinnehmen: Statt 430,83 Mrd. Yen, die in den ersten drei Quartalen des Jahres 2007/2008 erwirtschaftet wurden, konnte das Unternehmen aktuell nur 352,48 Mrd. Yen ausweisen. Das Nettoergebnis belief sich in den ersten drei Quartalen 2008/2009 auf 212,52 Mrd. Yen im Vergleich zu 258,92 Mrd. Yen im Vorjahr. Das entspricht einem verwässerten Gewinn pro Aktie von 1,66 Yen in den ersten neun Monaten 2008/2009 und 2,02 Yen im Vorjahr.

Meldung gespeichert unter: Nintendo

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...