Nintendo folgt mit Wii-Preissenkung der PS3 und Xbox 360

Donnerstag, 24. September 2009 10:54
Nintendo_Wii.jpg

TOKIO (IT-Times) - Die Nintendo Co. Ltd. (WKN: 864009) reagiert auf die vorangegangenen Preissenkungen für die Xbox 360 und die PlayStation 3. Nun soll auch der Verkaufspreis für die Wii erstmalig seit der Markteinführung im Jahr 2006 sinken.

Ab dem 27. September 2009 wird die Wii in den USA für 200 US-Dollar verkauft, damit gibt Nintendo die Wii für 50 US-Dollar weniger ab als in der Vergangenheit. In Japan kommt die Preissenkung zum ersten Oktober, die Märkte in Europa folgen einen Tag später.

Nintendo sperrte sich lange gegen Preissenkungen bei der Wii. Das japanische Unternehmen war seit dem Verkaufsstart der Konsole zum Weihnachtsgeschäft 2006 unangefochtener Marktführer. Microsoft und Sony hatten mit der Xbox 360 bzw. mit der PS3 das Nachsehen. Dazu trugen auch die anfänglich hohen Anschaffungskosten bei der PlayStation 3 bei. Zudem sprach Nintendo mit der Wii neue Zielgruppen wie Frauen, Familien und ältere Menschen an, die Sony mit der eigenen Konsole eher vernachlässigte. Als einer der Hauptvorteile der Wii gegenüber der PS3 galt allerdings der Preis des Gerätes. Dieser Effekt wurde allerdings durch ein verschlanktes Modell, welches Sony auf der gamescom präsentierte, sowie durch Preissenkungen in der Vergangenheit immer mehr aufgezehrt.

Meldung gespeichert unter: Nintendo

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...