Neun von zehn Gebrauchtwagen werden online angeboten

Montag, 16. August 2010 10:18
BITKOM

3 Millionen Web-Inserate für Autos und Motorräder

10 Millionen Deutsche lesen pro Monat Online-Autoanzeigen

Die wichtigsten Tipps zum Autokauf übers Internet 

Berlin, 16. August 2010 Das Internet ist die wichtigste Drehscheibe für den Autokauf. 90 Prozent aller Gebrauchtwagen in Deutschland werden online inseriert. Händler bieten zudem zahlreiche Neuwagen im Web an. Das Angebot aller Online-Autobörsen in Deutschland umfasst derzeit rund drei Millionen Anzeigen für Pkw, Nutzfahrzeuge und Motorräder. Allein die drei größten Plattformen mobile.de, AutoScout24 und gebrauchtwagen.de kommen zusammen auf rund 2,2 Millionen Inserate. Das geht aus aktuellen Erhebungen des CAR-Instituts (Center Automotive Research) der Universität Duisburg-Essen für den BITKOM hervor. „Das Internet ist zum bedeutendsten Marktplatz für den Autokauf geworden“, sagt BITKOM-Vizepräsident Achim Berg. „Die Online-Gebrauchtwagen-Börsen schöpfen ihr Marktpotenzial in Deutschland gut aus“, erklärt Prof. Dr. Ferdinand Dudenhöffer, Direktor des CAR-Instituts. Nach der Einschätzung von CAR und BITKOM lesen monatlich bis zu 10 Millionen Deutsche Auto-Annoncen im Internet. Dank Internet-Autobörsen haben die Käufer mehr Auswahl und können die Preise besser vergleichen.

Hier die wichtigsten Tipps des BITKOM zum Autokauf via Internet:

1. Basisinformationen zusammenstellen

Bevor sich Käufer einzelne Angebote anschauen, können sie sich im Web umfassend über geeignete Autos informieren. Auf den Seiten der Hersteller gibt es Infos zu Ausstattungsvarianten und technischen Daten. Viele Autofirmen betreiben online so genannte Konfiguratoren. Das sind Datenbanken, mit deren Hilfe Interessenten ihr Wunschauto auswählen können. Es gibt zahlreiche weitere Info-Services. So sind auf Webseiten von Autozeitschriften Testberichte zu lesen, Automobilklubs informieren über die Zuverlässigkeit bestimmter Modelle. Nicht zu unterschätzen sind Tipps anderer Autofahrer. Diese findet man in Internet-Foren. Die nach eigenen Angaben größte deutschsprachige Auto-Community ist motor-talk.de. Es gibt auch Foren zu ganz speziellen Fragen: So werden etwa bei spritmonitor.de Erfahrungen zum Treibstoffverbrauch ausgetauscht.

2. Angebote finden

Die beiden größten Online-Marktplätze für Autos sind mobile.de und AutoScout24. Auch Autozeitschriften und Tageszeitungen betreiben eigene Autobörsen, in denen Händler und Privatpersonen inserieren. Sowohl Neuwagen als auch Gebrauchte sind dort zu finden. Per Suchfunktion können Interessenten nach bestimmten Fahrzeugtypen schauen, oder eine Auswahl möglicher Fahrzeuge nach technischen Daten treffen. Die Nutzer können auch gezielt nach Sonderausstattungen suchen oder sich nur Anbieter in ihrer Umgebung anzeigen lassen. Manche Autobörsen bieten zudem einen Benachrichtigungsdienst an. Dabei werden Interessenten regelmäßig per E-Mail benachrichtigt, welche Autos mit den gewünschten Kriterien aktuell angeboten werden. Bevor man sich bei solchen Marktplätzen als Interessent registrieren lässt, sollte man die Geschäftsbedingungen und die Datenschutzbestimmungen lesen.

Meldung gespeichert unter: BITKOM

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...