NetSuite weist höhere Verluste aus

Dienstag, 4. November 2008 08:54
NetSuite

SAN MATEO - Der amerikanische Business-Softwarehersteller NetSuite (NYSE: N, WKN: A0M91G) muss im vergangenen dritten Quartal 2008 einen höheren Verlust hinnehmen, nachdem die Kosten schneller wuchsen als der Umsatz.

So kletterte zwar der Umsatz um 44 Prozent auf 40,4 Mio. US-Dollar gegenüber dem Vorjahr, doch stiegen auch die operativen Kosten um mehr als die Hälfte auf 32,7 Mio. Dollar. Dies führte dazu, dass der kalifornische Softwarespezialist einen Verlust von 6,2 Mio. Dollar oder zehn US-Cent je Aktie ausweisen musste, nach einem Minus von 1,8 Mio. Dollar oder 21 US-Cent je Aktie im Jahr vorher.

Ausgenommen außergewöhnlicher Sonderbelastungen vergrößerte sich das Minus im jüngsten Quartal auf 1,7 Mio. Dollar oder drei US-Cent je Aktie, von 1,2 Mio. Dollar oder zwei US-Cent je Aktie im Jahr vorher. Vor allem der stärkere US-Dollar belastete die Ergebnisse im jüngsten Quartal, so das Unternehmen. Analysten hatten im Vorfeld mit Einnahmen von 40 Mio. Dollar sowie mit einem Nettoverlust von zwei US-Cent je Aktie gerechnet.

Meldung gespeichert unter: NetSuite

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...