Netflix und Warner Bros. schließen Lizenzabkommen

TV-Streaming in den USA

Montag, 7. Januar 2013 16:21
Netflix

BURBANK (IT-Times) - Der Online-Streaming-Spezialist Netflix hat ein Lizenzabkommen mit Warner Bros. Television Group geschlossen, wodurch Netflix künftig seinen US-Mitgliedern verschiedene TV-Shows zeigen darf, die von Warner Bros. produziert werden.

Dabei handelt es sich unter anderem um Shows wie „Revolution“, „Longmire“ und „The Following“. Der Deal umfasst insgesamt acht Warner Bros. TV-Shows sowie künftige Shows, die noch produziert werden. Über finanzielle Details des Deals wurde zunächst nichts bekannt. Mit dem Abkommen baut Netflix (Nasdaq: NFLX, WKN: 552484) sein Inhaltsangebot für seine US-Kunden weiter aus. Netflix betreute zuletzt mehr als 30 Millionen Mitglieder in 40 Ländern weltweit. Der Großteil der Kunden kommt aus dem Heimatmarkt USA.

Meldung gespeichert unter: Filme

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...