Netflix gibt Videospieleverleihpläne wieder auf

Freitag, 27. Januar 2012 09:39
Netflix

LOS GATOS (IT-Times) - Ursprünglich wollte Netflix im vergangenen Jahr neben DVDs auch Videospiele via Post verschicken und verleihen. Nunmehr heißt es im Rahmen der Quartalspressekonferenz, dass diese Pläne aufgegeben werden.

Den Videospiele-Verleihdienst kündigte Netflix im September 2011 im Rahmen einer separaten Einheit mit dem Namen Qwikster an, allerdings verwarf Netflix diese Pläne kurze Zeit später. Aus dem Management hieß es, dass das Interesse an Videospielen auf Verleihbasis nicht besonders hoch gewesen sei. (ami)
 

Meldung gespeichert unter: Online-Games

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...