Netflix enttäuscht mit Ausblick auf Kundenwachstum - Aktien brechen um 17 Prozent ein

Dienstag, 24. April 2012 09:35
Netflix

LOS GATOS (IT-Times) - Der amerikanische DVD-Verleiher Netflix hat im vergangenen ersten Quartal 2012 zwar die Markterwartungen der Analysten leicht übertreffen können, gleichzeitig wartet das Unternehmen aber mit einem enttäuschenden Ausblick auf das Kundenwachstum für das zweite Quartal 2012 auf. Netflix-Aktien brechen daraufhin nachbörslich um knapp 17 Prozent ein.

Für das vergangene erste Quartal 2012 meldet Netflix (Nasdaq: NFLX, WKN: 552484) einen Umsatzanstieg auf 870 Mio. US-Dollar, nach Einnahmen von 719 Mio. US-Dollar im Jahr vorher. Dabei verzeichnete Netflix einen Nettoverlust von 4,6 Mio. US-Dollar oder acht US-Cent je Aktie, nachdem im Jahr vorher noch ein Nettogewinn von 60,2 Mio. Dollar oder 1,11 Dollar je Aktie zu Buche stand. Mit den vorgelegten Zahlen konnte Netflix die Markterwartungen der Analysten übertreffen, die im Vorfeld mit Einnahmen von 866 Mio. Dollar und mit einem Nettoverlust von 27 US-Cent je Aktie gerechnet hatten.

Zwar rutschte Netflix im jüngsten Quartal in die roten Zahlen, dennoch geben sich Netflix CEO Reed Hastings und Finanzchef David Wells zuversichtlich, schon im nächsten Quartal wieder die Gewinnzone zu erreichen.

Meldung gespeichert unter: Internet TV (IPTV)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...