NetEase-Aktien auf Rekordhoch - Wachstumsschub im zweiten Halbjahr erwartet

Freitag, 1. Juni 2012 13:28
NetEase Unternehmenslogo

(IT-Times) - Die Aktien des chinesischen Internet-Portals NetEase markierten zuletzt ein neues Rekordhoch bei über 62 US-Dollar. Die Aktien kletterten nicht nur in Folge guter Quartalszahlen, sondern vor allem in Erwartung eines starken zweiten Halbjahrs 2012.

Wachstumsmotor im Unternehmen ist weiterhin der Online-Spielebereich, der zuletzt um 32 Prozent wuchs. Inzwischen erzielt NetEase (Nasdaq: NTES, WKN: 501822) mit Spiele 92 Prozent seines gesamten Umsatzes. Zwar hat sich der Wettbewerb im chinesischen Online-Spielemarkt in den letzten Jahren stark intensiviert, NetEase konnte bislang aber mit der hohen Qualität seiner Online-Games überzeugen, was die steigenden Spieler- und Umsatzzahlen eindrucksvoll belegen.

China wartet auf Diablo III und Call of Duty
Im März 2012 hatte NetEase wenig überraschend seinen bestehenden Kontrakt mit Activision Blizzard im Bezug auf den MMORPG-Hit "World of Warcraft" um drei weitere Jahre verlängert. Mit der nächsten WoW-Erweiterung "Mists of Pandaria", die voraussichtlich noch bis Jahresende in China landen soll, hofft NetEase das Interesse an dem in die Jahre gekommenen Kult-Hit in China weiter hoch zu halten.

Viel wichtiger jedoch ist die Fortführung der Zusammenarbeit mit Activision Blizzard. Dadurch dürfte NetEase auch den RPG-Hit "Diablo III", der sich in der restlichen Welt bereits millionenfach verkauft hat, nach China bringen. Zudem ist noch in diesem Jahr eine chinesische Version von "Call of Duty" geplant, die wohl auch NetEase betreiben wird.

Soul of Warrior und Dragon Sword sollen für neue Rekordumsätze sorgen
NetEase ist aber keineswegs von Activision Blizzard abhängig. Das Unternehmen hat in der Vergangenheit mit Titeln wie "Tianxia" und "Ghost" immer wieder bewiesen, dass man auch im eigenen Haus sehr gute Spiele entwickeln kann, die das Zeug zum Blockbuster haben. Ähnliches Potential schreiben Marktbeobachter dann auch den beiden kommenden 3D-Titeln "Soul of Warrior" und "Dragon Sword" zu. Beide Online-Spiele werden in China bereits sehnlichst erwartet und der Hype rund um die beiden Spiele ist entsprechend groß.

Nicht zu unterschätzen ist NetEases Rolle im Microblogging- und im Email-Markt. Die Zahl der Microblogging-Nutzer kletterte zuletzt um weitere 24 Prozent auf 121 Millionen Weibo-Nutzer. Gleichzeitig betreut das Unternehmen 480 Millionen registrierte Email-Nutzer. Damit hat NetEase eine ideale Basis, um seine Online-Spiele an den Mann bzw. Frau zu bringen.

Kurzportrait

Die im Jahre 1997 von William Lei Ding gegründete Netease gilt als eines der führenden Internet-Portale Chinas, wobei das Unternehmen insbesondere das Portal 163.com betreibt. Insgesamt verzeichnete das Web-Portal mehr als 700 Millionen Seitenaufrufe täglich. Gleichzeitig ist Netease auch der größte kostenlose Email-Provider des Landes, wobei die Gesellschaft inzwischen mehr als 480 Millionen Email-Nutzer betreut. Netease Photo Album ist zudem auch der größte Foto-Sharing-Dienst in China, wobei die Anwendung von mehr als 20 Millionen registrierten Mitgliedern genutzt wird. Die Zahl der Micro-Blogging-Nutzer kletterte zuletzt auf über 120 Millionen Mitglieder.

Heute tätigt das Unternehmen seine Geschäfte vor allem über die Einheiten NetEase Information Technology (NetEase Beijing), Guangzhou NetEase Interactive Entertainment (Guangzhou Interactive), Guangzhou Boguan Telecommunication Limited (Boguan), NetEase (Hangzhou) Network (NetEase Hangzhou), Guangzhou Information Technology und NetEase Youdao Information Technology (Youdao Information).

Mit 18 verschiedenen Themenbereichen will das Unternehmen seinen Nutzern einen umfassenden Nachrichten- und Informationsüberblick liefern, um so nicht nur neue Nutzer, sondern auch Werbetreibende gewinnen zu können. Netease.com finanziert sich zum Teil nach wie vor aus der Einnahmequelle Werbeeinnahmen, auch wenn das Unternehmen sein Geschäftsmodell zugunsten von gebührenpflichtigen Services, wie Online-Spiele und SMS-Dienste umgestellt hat. Zuletzt hat das Unternehmen vor allem den Bereich Online-Spiele deutlich ausgebaut. Das Segment Online-Spiele trägt inzwischen mehr als 90 Prozent des gesamten Umsatzes. So ist das Unternehmen mit den Online-Spieletiteln "Westward Journey III" "Fantasy Westward Journey", sowie mit den Eigenentwicklungen "Datang" und "Tianxia II und III" sowie "Ghost" in China am Start. Gleichzeitig gründete Netease mit Blizzard Entertainment ein Joint Venture, was dem Unternehmen ermöglicht, die Online-Spiele "World of Warcraft" "Starcraft II" in China zu vermarkten.

Im E-Commerce-Bereich setzte Netease zuletzt auf SMS-Services, sowie auf Dating-Services und Online-Stellenangebote. Daneben entwickelt Netease aber auch Software und gibt diese im Rahmen von Lizenzvereinbarungen an Dritte weiter. Chat-Rooms, Instant-Messaging, Webhosting sowie verschiedene Online-Werbelösungen ergänzen das Angebot der Gesellschaft. Auch der Bereich Community kommt bei Netease nicht zu kurz. Insgesamt stellt das Online-Portal auf seinen Seiten mehr als 1.800 verschiedene Diskussionsforen zur Verfügung. Zuletzt stieg Netease in das Suchmaschinengeschäft ein (Youdao) und gründete hiefür ein Joint Venture, an welchem Netease 75 Prozent der Anteile hält.

Zahlen

Im ersten Quartal 2012 erwirtschaftete NetEase einen Umsatz von 1,97 Mrd. Renminbi oder 312,13 Mio. US-Dollar gegenüber 1,5 Mrd. Renminbi in 2011. Das operative Ergebnis stieg von 692,98 Mio. auf 975,48 Mio. Renminbi. NetEase konnte zudem das Nettoergebnis auf 941,68 Mio. Renminbi verbessern (2011: 737,39 Mio. Renminbi). Daraus ergab sich ein (verwässertes) Ergebnis je Aktie von 0,29 Renminbi gegenüber 0,23 Renminbi im Vorjahr. Der operative Cash-Flow lag bei 1,34 Mrd. Renminbi, im Vorjahr waren es 969,32 Mio. Renminbi.

Meldung gespeichert unter: NetEase

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...