net mobile wächst durch Zukäufe und Kooperationen

Dienstag, 2. September 2008 15:01
net mobile

(IT-TIMES) Die net mobile AG (WKN: 813785), Anbieter von mobilen Entertainmentdiensten, hat zu Beginn dieser Woche bekannt gegeben, das Schweizer Unternehmen Minick zu 100 Prozent von der Swisscom übernommen zu haben. Im Rahmen des Verkaufs übernimmt die Swisscom damit einen Minderheitsanteil im niedrigen zweistelligen Prozentbereich an der net mobile AG und wird durch diese Beteiligungshöhe zum größten Einzelaktionär des Unternehmens. Im Bereich interaktiver Mobilfunkanwendungen entwickelt und betreibt Minick Mobile Services für Telekommunikationsnetzbetreiber, Media & Entertainment Gesellschaften, Werbeagenturen und weitere Geschäftskunden. Unter anderem betreibt das Unternehmen einige der "Vodafone Live" Portale.

Durch Übernahme zum europäischen Marktführer

Die net mobile AG stärkt damit die Position als ein führender Anbieter für interaktive Dienste Contentdistribution und Micropaymentanwendungen in Europa. Basis hierfür bildet zum einen die von der net mobile AG entwickelte und betriebene maxmedia Plattform und zum anderen die von Minick in den Markt eingeführte Plattform zur Distribution von Bildern und Videos. Mit Angeboten in den Bereichen Musik, Videos, Bildern, Spielen, Java Applikationen und Bezahllösungen deckt die Gruppe das gesamte multimediale Spektrum bei Handyanwendungen ab. Die Übernahme soll darüber hinaus auch das Carrier Segment von net mobile stützen, da Minick Carrier wie Vodafone, E-Plus und O2 im Portalgeschäft unterstützt. Die net mobile AG ist damit nach eigenen Angaben unangefochtener Marktführer in Europa und setzt international weiter auf Wachstum.

Franchise eröffnet Zugang in die USA

Im Frühsommer hatte die net mobile AG einen Franchise-Vertrag mit dem US-amerikanischen Unternehmen Dadango geschlossen. Dadango, mit Sitz in Kalifornien sowie Niederlassungen in China und Taiwan, ist auf die Vermarktung von mobilen Premium Entertainmentdiensten spezialisiert. Darüber hinaus bietet Dadango Geschäftsbeziehungen zu Netzbetreibern für eine internationale Content-Vermarktung. Durch den Franchise-Vertrag mit Dadango erhofft sich die net mobile AG einen sofortigen Zugang zu den wichtigen Kunden aus dem Netzbetreiber- und Medienumfeld in den USA.

Kurzportrait

Die net mobile AG ist Anbieter von Telekommunikationsdiensten und -anwendungen für Nutzer von Mobil- und Festnetztelefonen. Die Produkte der net mobile AG umfassen u.a. Unterhaltungsangebote für Mobilfunknutzer, interaktive Telekommunikationsdienste, Versand von Datenpaketen über Telekommunikationsnetze, die Bereitstellung von Zahlungsmethoden über Telefonrechnungen sowie das Angebot und der Betrieb von sprachbasierten Telefonie-Diensten.

net mobile entwickelt und betreibt eigene sowie fremde Applikationen und Dienste. Des weiteren ist die Gesellschaft im Kauf und Verkauf von Produkten tätig und bietet Beratungs- und Kommunikationsdienstleistungen zu den einzelen Leistungsbereichen an. Die net mobile AG betreibt dabei allerdings keine eigenen Telekommunikationsnetze, sondern wird dabei als so genannter White Label Anbieter für andere Unternehmen tätig. Diese Partner sind in der Regel Netzbetreiber wie beispielsweise E-plus und Vodafone, Internetportale, Medienunternehmen und Markenartikler. Die Geschäftstätigkeit der Gesellschaft lässt sich in folgende Bereiche einteilen: Unterhaltungsangebote für Mobilfunknutzer, Interaktive Telekommunikationsdienste (Gewinnspiele, Chats, etc.), Versand von Datenpaketen über Telekommunikationsnetze, Sprachbasierte Dienste und Bereitstellung von Zahlungsmethoden, wie zum Beispiel Premium SMS-Kurzwahlnummern, Servicerufnummern, Prepaid-Systeme (vorausbezahlte Konten), Micromoney Systeme (Bezahlsysteme für Kleinbeträge) und Abrechnungsintegration auf verschiedene Netzbetreiberrechnungen sowie Bankeinzug. Die net mobile AG bietet zudem eine Outsourcing-Lösung unter dem Markennamen 'net-m maxmedia' an. Über diese Plattform offerieren die Düsseldorfer exklusive Anwendungen für Netzbetreiber, TV Sender, Musikverlage oder Markenartikler. Die net mobile AG mit Hauptsitz in Düsseldorf wurde im Jahr 2000 gegründet und verfügt derzeit über 105 Mitarbeiter.

Zahlen

Im ersten Halbjahr des Geschäftsjahres 2007/2008 hat net mobile die Ertragskraft verbessern können. Der für die operative Ertragsstärke maßgebliche Rohertrag legte gegenüber dem Vorjahr um 1,03 Mio. Euro zu. Die Rohertragsmarge verbesserte sich in den ersten sechs Monaten des laufenden Geschäftsjahres um annähernd zwei Prozentpunkte auf 21,42 Prozent. Darüber hinaus fiel das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) auf Quartalsbasis trotz eines schwierigen Marktumfeldes positiv aus. Aufgrund von Verzögerungen bei der Aufschaltung von Portalen kam es im zweiten Quartal zu einer vorübergehenden Verlangsamung der Ergebnisverbesserung.

Meldung gespeichert unter: net mobile

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...