N24 mit neuem Online-Portal ab 2008

Donnerstag, 27. September 2007 17:48
ProSiebenSat.1 Media

Laut einem FTD-Interview sieht der Pro-Sieben-Sat-1-Chef Guillaume de Posch für die Nachrichtentochtergesellschaft N24 nur noch begrenzte Wachstumsmöglichkeiten im Fernsehgeschäft. Ab 2008 soll deshalb ein größerer Fokus auf die Onlineaktivitäten des Nachrichtensenders gelegt werden.

Knapp zehn Mio. Euro will sich die Pro-Sieben-Sat-1 Media AG (WKN: 777117) die Einführung des komplett umgebauten Onlineportals kosten lassen. Mittelfristig wolle man, so de Posch unter den größten fünf Nachrichtenportalen residieren. Derzeit liegt N24 mit 720.000 Nutzern auf dem 20. Platz der Rangliste der Informationsplattformen. Spiegel Online bringt es zum Beispiel auf 4,58 Millionen Nutzer.

Besser spät als nie, wird sich de Posch wohl gedacht haben und begründet das späte Engagement mit existenziellen Problemen, die bei seinem Dienstantritt 2003, bei N24 vorhanden gewesen seien.

Meldung gespeichert unter: ProSiebenSat.1 Media

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...