Milliarden-Kapitalspritze für Nokia Siemens Networks - neuer Aufsichtsratsvorsitzender

Donnerstag, 29. September 2011 10:26
Nokia

ESPOO (IT-Times) - Nokia und Siemens haben tief in die Tasche gegriffen und eine Mrd. Euro in das gemeinsame Joint Venture Nokia Siemens Networks (NSN) gesteckt. Diese Kapitalspritze kann der neue NSN-Aufsichtsratsvorsitzende Jesper Ovesen beim einem etwaigen Börsengang des schwächelnden Gemeinschaftsunternehmens sicherlich gut gebrauchen.

Jeweils 500 Mio. Euro Grundkapital schießen Nokia Oyj (WKN: 870737) und die Siemens AG als gleichberechtigte Eigner des finnisch-deutschen Telekommunikationsausrüsters nach. Man wolle mit dieser Maßnahme die finanzielle Situation des Unternehmens stärken und somit die Flexibilität, Produktivität und Innovationskraft vor allem im mobilen Breitbandbereich verbessern, hieß es heute in einer Mitteilung des Unternehmens.

Meldung gespeichert unter: Nokia

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...