Microsoft will ein größeres Stück vom Mobilfunkmarkt

Mittwoch, 19. März 2008 16:38
Microsoft_Headquarter.gif

REDMONT - Die US-Softwareschmiede Microsoft Corp. (Nasdaq: MSFT, WKN: 870747) scheint ebenfalls mit dem Mobilfunkmarkt zu liebäugeln. Die Anwendung Windows Mobile soll nun weiter den Ansprüchen des Massenmarktes angepasst werden.

Einer der Auslöser für diese Bestrebungen sei auch der Erfolg des iPhones von Apple, so Marktbeobachter. Will Microsoft nun auf dem Mobilfunkmarkt nicht den Anschluss verlieren, muss das Unternehmen ebenfalls mit eigenen attraktiven Anwendungen aufwarten können. Unter der Marke Windows Mobile bietet Microsoft eine eigene Softwarelösung als Bedienoberfläche für Mobiltelefone an.

Bislang ist Windows Mobile besonders bei Nutzern beliebt, die das Mobiltelefon in erster Linie beruflich verwenden. Die Bedienungssoftware erleichtert etwa das Ansehen von Dokumenten oder das Verschicken von e-Mails über das Mobiltelefon. Trotzdem musste Microsoft seit der Markteinführung des iPhones hart um den Marktanteil kämpfen. Laut Scott Horn, General Manager von Microsofts Mobilfunksparte, sei es daher nun Zeit, auf dem Markt aggressiver aufzutreten. Das Ziel bestehe darin, Marktanteile von Apple zurückzugewinnen, so Horn gegenüber der Business Week. Im Jahr 2007 sank der Anteil von Windows Mobile auf dem US-Mobiltelefonmarkt von 30 Prozent auf 28 Prozent.

Meldung gespeichert unter: Microsoft

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...