Micron rutscht tiefer ins Minus

Freitag, 29. Juni 2007 09:47
Micron Technology Unternehmenslogo

BOISE - Der US-Speicherchiphersteller Micron Technology (NYSE: MU, WKN: 869020) bleibt im zweiten Quartal infolge in der Verlustzone. Auf Grund der anhaltenden Misere will das Unternehmen Personal abbauen. Wie viel Stellen Micron streichen wird, steht hingegen noch nicht fest.

Für das vergangene dritte Fiskalquartal 2007 meldet Micron einen Umsatzrückgang auf 1,29 Mrd. Dollar, ein Minus von zwei Prozent gegenüber dem Vorjahr. Der Nettoverlust summierte sich im jüngsten Quartal auf 225 Mio. Dollar oder 29 US-Cent je Aktie, nachdem im Jahr vorher noch ein Gewinn von 88 Mio. Dollar oder 12 US-Cent je Aktie zu Buche stand. Im Vorquartal verlor das Unternehmen bereits 52 Mio. Dollar.

Analysten hatten im Vorfeld nur mit Einnahmen von 1,26 Mrd. Dollar, aber auch nur mit einem Nettoverlust von 24 US-Cent je Aktie gerechnet.

Meldung gespeichert unter: Dynamic Random Access Memory (DRAM)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...