Medion rechnet mit schwachem Geschäft

Mittwoch, 11. Mai 2011 12:33
Medion

ESSEN (IT-Times) - Die Medion AG, deutscher Anbieter von Unterhaltungselektronik, verbuchte im ersten Quartal einen Umsatzeinbruch um 39,7 Prozent. Die verhaltene Prognose für das zweite Quartal verspricht kaum Besserung.

Demnach hat die Medion AG im ersten Quartal 2011 einen Unternehmensumsatz von 370,8 Mio. Euro erwirtschaftet. Im Vorjahr lag der Unternehmensumsatz bei 410,5 Mio. Euro. Im Projektgeschäft ging der Segmentumsatz in den ersten drei Monaten 2011 um 55,6 Prozent auf 254,8 Mio. Euro zurück. Der Umsatz im Direktgeschäft verbesserte sich um 15,8 Prozent auf 115,8 Mio. Euro. Trotz des allgemeinen Umsatzrückgangs stieg das Betriebsergebnis von Medion von 4,0 Mio. auf 5,0 Mio. Euro. Dieser Aufschwung war auch am Ergebnis vor Steuern (EBT) zu erkennen, welches von 4,1 Mio. auf 5,6 Mio. Euro erhöht wurde. Das Nettoergebnis des deutschen Elektronikhändlers lag mit 3,7 Mio. Euro über dem Vorjahreswert von 2,9 Mio. Euro. Schließlich kletterte auch das (verwässerte) Ergebnis je Aktie von 0,07 leicht auf 0,08 Euro.

Meldung gespeichert unter: Medion

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...