Marktforscher: US-Videospieleindustrie weiter im Rückwärtsgang

Freitag, 13. November 2009 10:00
Uncharted2_logo.gif

NEW YORK (IT-Times) - Die US-Videospieleindustrie sieht sich weiter im Rückwärtsgang und setzte im Oktober lediglich 1,07 Mrd. US-Dollar um, ein Rückgang von 13 Prozent gegenüber dem Vorjahr, so die Marktforscher aus dem Hause NPD Group.

Dennoch sieht NPD-Analystin Anita Frazier die US-Spieleindustrie auf einem guten Weg, in diesem Jahr einen Jahresumsatz von 20 bis 21 Mrd. Dollar zu erwirtschaften. Im Vorjahr setzte die Industrie 21 Mrd. Dollar um.

Insbesondere im November zeichnete sich schon wieder ein Aufwärtstrend ab. Insbesondere das von Activision Blizzard veröffentlichte Game "Call of Duty: Modern Warfare 2“ spielte schon in den ersten 24 Stunden 310 Mio. Dollar in Nordamerika und in England ein. Diese Zahlen wurden in der NPD-Statistik für den Oktober noch nicht berücksichtigt.

Meldung gespeichert unter: Nintendo

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...