Lotto24 profitiert vom neuen Glücksspielstaatsvertrag

Neuregelung Glücksspielstaatsvertrag

Freitag, 14. Dezember 2012 13:11
Lotto24.jpg

(IT-Times) - Millionen von Lottospielern können sich freuen, aber auch die Aktionäre von Lotto 24 AG. Der neue Glücksspielstaatsvertrag ist jüngst in Kraft getreten, wodurch Lottospieler ihrem Steckenpferd nunmehr auch im Internet wieder nachgehen können.

Im Jahr 2009 hatte der Staat die Abgabe von Lottotipps im Internet zunächst verboten, was nicht nur Lottospieler verärgert, sondern insbesondere auch Anbieter wie Tipp24 SE (WKN: 784714) bzw. Lotto24 AG (WKN: LTT024) getroffen hat. Der Lotto24-Aktienkurs hat sich inzwischen wieder spürbar erholt und notiert wieder über der Marke von 3,40 Euro.

Lottospiele im Internet wieder in allen Bundesländern erlaubt 
Der Grund: Durch den neuen Glücksspielstaatsvertrag können Anbieter wie Lotto24 künftig wieder in allen Bundesländern legal Glücksspiele online anbieten, nachdem dies bislang nur eingeschränkt möglich war. Nach Einbeziehung von Nordrhein-Westfalen bietet Lotto24 als Vermittler Online-Lotterien wieder in zwölf Bundesländern an, die restlichen Bundesländer sollen in den nächsten Wochen folgen.

Dies gilt nicht nur für bestimmte Lottospieleserien wie "6 aus 49", sondern für alle bekannten Lottospielarten (Glücksspirale, Keno etc.). Strengere Auflagen für den Jugendschutz sollen das Suchpotential von Glücksspielen Einhalt gebieten. An diese Auflagen muss sich auch Lotto24 halten.

Auflagen sollen Suchpotential begrenzen - Marktforscher erwarten dennoch weiteres Wachstum
So ist der Einsatz pro Person und Monat auf maximal 1.000 Euro begrenzt. Auch muss jeder Lottospieler ein persönliches Limit festlegen, dass nicht überschritten werden darf. Und natürlich müssen Online-Lottospieler Volljährig sein. Des Weiteren bestehen Einschränkungen im Bezug von Internet- und TV-Werbung. Anbieter wie Lotto24 müssen in diesem Zusammenhang zusätzliche Genehmigungen einholen.

Dennoch dürften diese Auflagen Lottospieler nur wenig bremsen. Die Marktforscher aus dem Hause Goldmedia gehen davon aus, dass bis 2016 rund 1,5 Mrd. Euro durch Spieleeinsätze allein Deutschland generiert werden.

Insgesamt könnten durch die Neuregelung und die damit einhergehende Liberalisierung von Glücksspielen im Internet (Zulassung von Online-Vertrieb, Euro-Jackpot-Lotterie) von 2012 bis 2016 zusätzliche Spieleeinsätze von 5,4 Mrd. Euro durch gewerbliche Spielevermittler erlöst werden, so Goldmedia, die im Auftrag des deutschen Lottoverbands verschiedene Szenarien errechnet hat. Damit ergeben sich auch für Lotto24 neue Chancen, von diesem Wachstumstrend zu profitieren.

Kurzportrait

Die Lotto24 AG wurde im Jahr 2010 von der Tipp24 SE für die Wiederaufnahme der gewerblichen Spielvermittlung in Deutschland gegründet. Seit Anfang 2000 vermittelte das Unternehmen Glücksspiele der staatlichen Lotterien (Lotto am Samstag, Lotto am Mittwoch und die Sportwette Oddset) über das Internet und konnte bislang mehr als 2,4 Millionen Kunden gewinnen.

Nachdem am 1. Januar 2008 der neue Glücksspiel- Staatsvertrag in Deutschland in Kraft getreten war, hat sich Tipp24 vorübergehend aus dem Deutschland-Geschäft zurückgezogen. Inzwischen ist das Online-Glücksspielgeschäft wieder neu geregelt worden (Glücksspielstaatsvertrag), wodurch die Online-Vermittlung von Lottospielen im Internet in Deutschland unter bestimmten Auflagen wieder erlaubt ist. Lotto24 ist nunmehr mit seiner Online-Lottiervermittlung in fast allen Bundesländern wieder präsent.

Darüber hinaus unterhält das Unternehmen Kooperation mit Web.de und Gmx.de. Die Gewinnbenachrichtigung erfolgt nach Angaben der Gesellschaft per SMS oder Email. Erzielte Gewinne werden dann automatisch gutgeschrieben.

Die Lotto24 hat sich das Ziel gesetzt, zum führenden Vermittler von Lotterieprodukten im Internet im gesamten deutschen Bundesgebiet aufzusteigen.

Seit dem 3. Juli 2012 ist die Lotto24 AG nach der erfolgreichen Ausgliederung von der Tipp24 SE im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse notiert.

Meldung gespeichert unter: Lotto24

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...