Liberty Global verdoppelt Free Cash Flow

Donnerstag, 6. November 2008 18:24

ENGLEWOOD - Der internationale Kabel-Netzbetreiber Liberty Global (Nasdaq: LBTYA, WKN: A0EQ3F) hat die Ergebnisse für das dritte Quartal 2008 bekannt gegeben. Der Gewinn des Unternehmens brach im dritten Quartal ein.

Liberty Global konnte im dritten Quartal 2008 einen Umsatz in Höhe von 2,64 Mrd. US-Dollar erwirtschaften. Im Vergleichszeitraum 2007 waren 2,25 Mrd. Dollar ausgewiesen worden. Demgegenüber konnte Liberty Global aber das Ergebnis vor Steuern nicht verbessern: So hatte das Unternehmen im dritten Quartal 2007 ein Plus von 270,3 Mio. Dollar verzeichnet. In den letzten drei Monaten 2008 war hier ein Minus von 253,3 Mio. Dollar erzielt worden. Damit sank auch das Nettoergebnis in die roten Zahlen: Wurde im dritten Quartal 2007 ein Plus von 40,4 Mio. Dollar ausgewiesen, so ist im aktuellen Quartal ein Minus von 308,9 Mio. Dollar erwirtschaftet worden. Das entspricht einem verwässerten Gewinn von 0,1 Dollar im dritten Quartal 2007 und einem Minus von 1,01 Dollar im aktuell abgelaufenen Quartal. Der Free Cash Flow hatte in dritten Quartal 2007 bei 125,3 Mio. Dollar gelegen, in 2008 waren dies 99,7 Mio. Dollar.

Meldung gespeichert unter: Liberty Global

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...