Liberty Global: Rote Zahlen trotz größerem Kundenstamm

Mittwoch, 27. Februar 2008 18:05

ENGLEWOOD - Die US-Kabelnetzbetreiber-Holding Liberty Global Inc. (Nasdaq: LBTYA, WKN: A0EQ3F) konnte einen Umsatzanstieg melden, für einen Weg aus den roten Zahlen reichte es jedoch nicht. Dies ergaben die veröffentlichten Zahlen für das vierten Quartal sowie das Gesamtjahr 2007.

Der Umsatz des vierten Quartals lag bei 2,46 Mrd. US-Dollar nach 1,78 Mrd. Dollar in 2006. Es wurde ein operativer Gewinn von 188 Mio. Dollar erzielt (2006: 53,3 Mio. Dollar). Liberty Global meldete ein Nettoergebnis von minus 197,2 Mio. Dollar das sich somit gegenüber dem Vorjahreswert von minus 31,2 Mio. Dollar weiter verschlechterte. Das Ergebnis je Aktie betrug minus 54 Cent (2006: minus acht Cent).

Für das Gesamtjahr 2007 wurden neun Mrd. Dollar Umsatz ausgewiesen, im Vorjahr waren es 6,48 Mrd. Dollar. Der operative Gewinn belief sich auf 666,8 Mio. Dollar nach 352,3 Mio. Dollar in 2006. Nach einem Nettoergebnis von plus 706,2 Mio. Dollar schloss das Geschäftsjahr 2007 mit einem negativen Ergebnis von 422,6 Mio. Dollar ab. Libety Global wies ein Ergebnis je Aktie von minus 1,11 Dollar nach minus 76 Cent in 2006 aus.

Meldung gespeichert unter: Liberty Global

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...