Leoni konnte Lieferausfälle aus Ägypten und Tunesien bisher vermeiden

Freitag, 4. Februar 2011 13:31
Leoni

NÜRNBERG (IT-Times) - Wie der fränkische Automobilzulieferer und Kabelspezialist Leoni AG gestern mitteilte, konnte er durch Lieferausfälle aus Ägypten und Tunesien durch entsprechende Gegenmaßnahmen bislang weitgehend vermeiden. Die Produktionskapazitäten im ägyptischen Bordnetz-Werk seien nach zwischenzeitlichen Ausfällen inzwischen wieder annähernd auf Normalniveau.

Um die Produktion aufrecht zu erhalten, wurden insbesondere die Zeiten des Schicht-Systems an die Ausgangssperre angepasst und eine Bus-Flotte organisiert, die die Mitarbeiter in das Werk und zurück nach Hause bringt. Seit vorgestern seien wieder 80 bis 90 Prozent der Belegschaft anwesend, die die Fertigungsrückstände durch Überstunden mindern oder ausgleichen könnten.

Meldung gespeichert unter: Kabelsysteme und Bordnetze

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...