KTF soll iPhone in Korea vermarkten

Montag, 27. August 2007 14:59
Apple

SEOUL - Der südkoreanische Mobilfunkspezialist KTF verhandelt derzeit mit dem US-Computerkonzern Apple (WKN: 865985) über die Vermarktung seines iPhone-Handys in Südkorea, dies bestätigt KTF-Chef Cho Young-chu.

„Wir versuchen das iPhone nach Südkorea zu holen, aber wir müssen warten“, erklärt Cho. KFT müsse nunmehr die Entscheidung von Apple abwarten. Auch in Südkorea dürfte Apple die exklusiven Vermarktungsrechte an eine Firma abgeben. In den USA ist dies der Telekomspezialist AT&T Inc. In England soll sich Apple bereits für den Anbieter O2 entschieden haben, während in Frankreich Orange und Deutschland T-Mobile zum Zuge kommen sollen, berichtet die Financial Times.

Meldung gespeichert unter: Apple

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...