Konkurrenz für Nokia: Huawei und Microsoft bringen Windows-Telefone nach Afrika

Dienstag, 5. Februar 2013 10:56
Huawei_Microsoft_Smartphone.gif

JOHANNESBURG (IT-Times) - Der chinesische Telekomgigant Huawei Technologies, der jüngst zum weltweit drittgrößten Smartphone-Anbieter aufgestiegen ist, will gemeinsam mit Microsoft neue Windows Phone Smartphones exklusiv für Afrika auf den Markt bringen.

Als Basis dient dabei das Huawei Ascend W1, welches gemeinsam in Partnerschaft mit Microsoft (Nasdaq: MSFT, WKN: 870747) entwickelt wurde und Teil der neuen 4Afrika Initiative sein soll, wie der Branchendienst The Verge berichtet. Die Preise für das neue Smartphone stehen noch nicht fest. Ziel sei es das preisgünstigste Windows Phone nach Afrika zu bringen, so Microsoft Windows Phone Manager Gustavo Fuchs im Interview mit dem Sender BBC. Fuchs schätzt, dass in den nächsten Jahren mehrere zehn Millionen Smartphones in Afrika im Umlauf sein werden.

Das Ziel der Initiative 4Afrika sei es, die Akzeptanz von Smartphones und die Marktpenetration auf dem Kontinent zu erhöhen, so Fuchs. Hierfür sollen vorinstallierte Apps für lokale Konsumenten entwickelt werden, welche diese zum Wechsel von Feature-Phones auf Smartphones bewegen sollen. Derzeit summiert sich die Smartphone-Penetrationsrate in Afrika um die Marke von zehn Prozent oder weniger.

Meldung gespeichert unter: Microsoft

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...