Können sich Zynga und Nokia gegenseitig helfen?

Online-Spiele

Freitag, 17. August 2012 18:14
Nokia.gif

ESPOO (IT-Times) - Der finnische Mobiltelefonhersteller Nokia wird seine Kooperation mit dem US-Spieleanbieter Zynga ausbauen. Für die Modelle der Asha-Baureihe sollen ab dem dritten Quartal dieses Jahres die Spiele-Hits „Draw Something“ und „Zynga Poker“ verfügbar sein.

Derzeit bereitet sich Nokia auf die Veröffentlichung einer neuen Reihe von Modellen der angeschlagenen Smartphone-Sparte vor, während sich das Feature-Phone Geschäft stabil gestalte. Anfang des Sommers kündigte die Nokia Oyj. (WKN: 870737) bereits an, dass man mit dem im Facebook-Besitz befindlichen Spieleanbieter Zynga kooperieren wolle. Nun werden die beiden Kassenschlager „Draw Something“ und „Zynga Poker“ ab dem dritten Quartal 2012 im Nokia-Store kostenlos für Nokia-Smartphone-Besitzer verfügbar sein. Nokia will mit dem Angebot von Social-Media-Anwendungen und Spielen auf Smartphones den günstigeren Wettbewerber mit Android-Smartphones einholen. Nach Kooperationen mit EA oder Gameloft beabsichtigt Nokia, durch die Partnerschaft mit Zynga die Geräte für Nutzer schmackhafter zu machen. Auch für das angeschlagene Unternehmen Zynga, dessen Aktie nun bei drei Dollar nach zehn Dollar beim Börsengang notiert, könnte die Integration der Spiele in den Nokia-Store profitabel sein. 

Meldung gespeichert unter: zynga

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...