Klappt Nokias Navteq-Übernahme?

Dienstag, 3. Juni 2008 11:11
Nokia.gif

BRÜSSEL - Laut bisher unbestätigten asiatischen Presseberichten soll die EU-Kommission der Übernahme des US-Kartenanbieters Navteq durch Nokia (WKN: 870737) zugestimmt haben. Entsprechende Kaufpläne sollen die Finnen auf dem Markt für mobile Navigation nach vorne bringen - nur die Wettbewerbsaufsicht blieb bislang kritisch.

Navteq ist, neben TeleAtlas aus den Niederlanden, der weltweit größte Anbieter von digitalem Kartenmaterial. Daher rühren auch die Bedenken der EU-Kommission. Diese befürchtet nämlich einen Wettbewerbsnachteil sowohl für Mobiltelefonhersteller, die das eigene Navigationsangebot aufstocken wollen, als auch für Gerätehersteller. Hinzu kommt, dass auch TeleAtlas momentan zum Übernahmekandidaten wird: Der Navigationsgerätehersteller TomTom will sich den anderen großen Kartenhersteller sichern und so weiter wachsen.

Meldung gespeichert unter: Nokia

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...