Jenoptik: Russland-Sanktionen belasten Ausblick

Optoelektronik

Donnerstag, 16. Oktober 2014 11:39
Jenoptik

JENA (IT-Times) - Jenoptik kappt die Prognose für das laufende Geschäftsjahr. Statt Wachstum wird nun beim Umsatz eine Stagnation und beim Ergebnis ein Rückgang erwartet.

Wie Jenoptik am heutigen Donnerstag bekannt gab, muss das Optoelektronik-Unternehmen die Prognose für das laufende Geschäftsjahr 2014 aufgrund einer verhaltenen Nachfrage aus Maschinenbau, Automobil- und Halbleiterausrüstungsindustrie streichen. Erst im Juni hatte der Vorstand das Ziel eines fünf- bis zehnprozentigen Umsatzwachstums sowie eines operative Ergebnisses (EBIT) zwischen 55 Mio. und 62 Mio. Euro bekräftigt. Nun soll der Umsatz mit 600 Mio. Euro auf Vorjahresniveau verharren, während das EBIT mit 50 Mio. Euro sogar unter dem Wert des Vorjahres (52,7 Mio. Euro) liegen soll.

Meldung gespeichert unter: Laser

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...