Jaxx dämmt Verluste ein, verharrt aber in den roten Zahlen

Freitag, 12. August 2011 16:23
mybet Holding

KIEL (IT-Times) - Die Glücksspiel-Finanzholding Jaxx SE konnte den Verlust im Konzernergebnis eindämmen. Aus den roten Zahlen kam das Unternehmen allerdings nicht.

Die Bruttogesamtleistung von Jaxx lag im zweiten Quartal 2011 bei 39,13 Mio. Euro, nachdem das Unternehmen im entsprechenden Zeitraum 2010 rund 31,67 Mio. Euro erzielt hatte. Der Nettoumsatz lag damit bei 12,33 Mio. Euro in 2011, nach 11,94 Mio. Euro im zweiten Quartal 2010. Allerdings entwickelte sich das EBIDTA gegenläufig und sank von 919.000 Euro in den Monaten April bis Juni 2010 auf aktuell 713.000 Euro. Das EBIT rutschte sogar in die roten Zahlen und summierte sich auf einen Verlust von 382.000 Euro im zweiten Quartal 2011, nach einem Plus von 52.000 in 2010. Das Konzernergebnis betrug damit aktuell minus 246.000 Euro und minus 593.000 Euro im Vorjahr.

Meldung gespeichert unter: mybet Holding

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...