ITC leitet Untersuchung gegen Apple-Produkte ein

Mittwoch, 19. September 2012 08:42
MotorolaMobility.gif

NEW YORK (IT-Times) - Die US-Handelsaufsicht U.S. International Trade Commission (ITC) hat eine formale Untersuchung gegen Apple-Produkte (iPhone, iPad, iPods und Macintosh Rechner) eingeleitet, wie die ITC auf seiner Webseite mitteilt.

Hintergrund ist eine Beschwerde vom Konkurrenten Motorola Mobility. Die Google-Tochter wirft Apple vor, mit seinen Produkten Mobile-Patente des Unternehmens verletzt zu haben. Mit der Beschwerde will Motorola den Import und den Verkauf von Apple-Produkten, welche Motorola-Patente verletzen, in den USA verbieten lassen. Eine Entscheidung über die Beschwerde von Motorola will die ITC erst später fällen.

Meldung gespeichert unter: Apple

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...