Intel will 44 Millionen Tablets mit Intel-Chips verkaufen

Tablet-Chips

Montag, 19. Januar 2015 10:02
Intel

TAIPEI (IT-Times) - In 2014 hatte Intel sein Ziel erreicht und etwas mehr als 40 Millionen Tablets mit Intel-Chips zur Auslieferung gebracht. In 2015 will sich Intel weiter steigern, geplant ist der Absatz von 44 Millionen Tablets mit Intel-Prozessoren, berichtet der Branchendienst DigiTimes mit Verweis auf Industriequellen.

Das Problem: Intels Mobile Division schreibt nach wie vor tiefrote Zahlen. Dies ist nicht zuletzt auf Subventionen zurückzuführen, mit denen Intel OEM-Hersteller locken will. Allein in 2014 musste die Mobile Division von Intel einen operativen Verlust von 4,21 Mrd. US-Dollar hinnehmen. Allerdings geht Intel davon aus, dass sich die Verluste spätestens in 2016 signifikant verringern werden, heißt es. Intel hofft bis dahin, eine führende Position im Nicht-Apple-Segment eingenommen zu haben. Intel-Tablets stehen in direkter Konkurrenz mit iPads aus dem Hause Apple.

Meldung gespeichert unter: Mobile Chips

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...