Intel mit Gewinnsprung - Umsatzausblick sorgt für Enttäuschung

Geschäft mit PC-Prozessoren rückläufig

Freitag, 16. Januar 2015 08:44
Intel

SANTA CLARA (IT-Times) - Der US-Chiphersteller Intel Corp hat für das vergangene vierte Quartal 2014 solide Zahlen vorlegen können. Gleichzeitig enttäuschte der Prozessorhersteller mit einem verhaltenen Umsatzausblick für das laufende erste Quartal 2015. Intel-Aktien geben nachbörslich um 2,5 Prozent nach.

Für das vergangene Dezemberquartal meldet Intel einen Umsatzanstieg um 6,4 Prozent auf 14,7 Mrd. US-Dollar, nach Einnahmen von 13,8 Mrd. Dollar im Jahr vorher. Im Kerngeschäft mit PC-Prozessoren gingen die Umsätze allerdings um Prozent auf 8,9 Mrd. US-Dollar zurück. Insgesamt konnte Intel seinen Nettogewinn jedoch auf 3,66 Mrd. Dollar oder 74 US-Cent je Aktie steigern, nach einem Profit von 2,6 Mrd. Dollar oder 51 US-Cent je Aktie im Jahr vorher.

Meldung gespeichert unter: Chips

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...