Intel sieht sich Milliardenstrafzahlung gegenüber

Dienstag, 12. Mai 2009 09:29
Intel

SANTA CLARA (IT-Times) - Der US-Halbleiterkonzern Intel Corp (Nasdaq: INTC, WKN: 855681) sieht sich einer der größten Strafzahlungen in der EU-Geschichte gegenüber. An diesem Mittwoch wird die EU-Kommission eine Entscheidung im Wettbewerbsverfahren gegen Intel fällen.

Die Wettbewerbshüter hatten dabei in einer acht Jahre andauernden Untersuchung die Geschäftspraktiken von Intel unter die Lupe genommen, so der Guardian. Laut Finanical Times wird die EU-Kommission voraussichtlich eine Strafe in Höhe von eine Mrd. Euro gegen den weltweit größten Chiphersteller verhängen.

Meldung gespeichert unter: Intel

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...