Infineon: Wucherer will Aufsichtsratsvorsitz nur für ein Jahr

Mittwoch, 27. Januar 2010 18:02
Infineon Technologies Unternehmenslogo

MÜNCHEN (IT-Times) - Die Infineon Technologies AG (WKN: 623100) hat heute Neuigkeiten zur Aufsichtsratsfrage gemeldet. Kandidat Klaus Wucherer will das Amt eigenen Bekundungen zufolge nur für ein Jahr übernehmen.

Wucherer will dem Willen aller Aktionäre gerecht werden, erklärte er. Daher möchte er den Aufsichtsratsvorsitz im Falle seiner Wahl nur für ein Jahr ausüben. Schließlich habe er festgestellt, dass sich eine Reihe von Investoren eine „intensivere Kommunikation“ am Anfang des Auswahlprozesses gewünscht hätte. Oder im Klartext: Wucherer ist keinesfalls unumstritten, denn er ist als Ex-Siemens Vorstand durch die Schmiergeldaffäre bei Siemens vorbelastet. Zudem sitzt Wucherer bereits seit 1999 im Aufsichtsrat von Infineon und muss sich somit die Misere des Unternehmens zumindest teilweise anlasten.

Meldung gespeichert unter: Infineon Technologies

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...