Infineon: Umsatzprognose 2010 knapp verdoppelt - schwarze Zahlen in Q1

Freitag, 29. Januar 2010 10:24
Infineon Technologies Unternehmenszentrale

NEUBIBERG (IT-Times) - Die Infineon Technologies AG (WKN: 623100) präsentierte heute die Ergebnisse für das erste Quartal 2010. Gleichzeitig gab der deutsche Chiphersteller auch einen Ausblick auf das nun begonnene zweite Quartal.

Im ersten Quartal 2010 erzielte Infineon einen Umsatz von 941 Mio. Euro, was ein Plus von 27 Prozent gegenüber dem Vorjahreswert von 742 Mio. Euro darstellt. Es wurde ein Segmentergebnis in Summe von plus 88 Mio. Euro verbucht (2008: minus 106 Mio. Euro). Das Ergebnis aus fortgeführten Aktivitäten lag bei minus 46 Mio. Euro nach minus 199 Mio. im ersten Quartal des Vorjahres. Inklusive dem Ergebnis aus nicht fortgeführten Aktivitäten von plus 112 Mio. Euro ergab sich somit ein Konzernüberschuss von 66 Mio. Euro. Im ersten Quartal 2009 hatte Infineon einen Fehlbetrag von 404 Mio. Euro ausgewiesen. Das Ergebnis je Aktie notierte bei plus sechs Cent (2008: minus 46 Cent). Der Free-Cash-Flow aus fortgeführten Aktivitäten betrug im ersten Geschäftsquartal 14 Mio. Euro. In dieser Summe ist ein Zahlungsmittelabfluss in Höhe von 88 Mio. Euro aus der Entkonsolidierung des Joint Ventures Altis berücksichtigt.

Mitte Dezember 2009 hatte Infineon die Prognose für das erste Quartal 2010 erhöht, diese konnte nun erfüllt werden. Seinerzeit prognostizierte das Unternehmen eine Umsatzsteigerung im hohen einstelligen Prozentbereich gegenüber dem Vorquartal. Daraus ergebe sich eine hohe einstellige Segmentergebnis-Marge für Infineon im ersten Quartal. Die erwartete Entwicklung führt das Unternehmen in erster Linie auf die positive Entwicklung der Bereiche Automotive (ATV) und Industrial & Multimarket (IMM) zurück.

Meldung gespeichert unter: Infineon Technologies

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...