Infineon: Stimmrechtsberatung gibt neuen Impuls für Aufsichtsratsnachfolge

Dienstag, 26. Januar 2010 12:29
Infineon Technologies Unternehmenslogo

NEUBIBERG (IT-Times) - Bei der Infineon Technologies AG (WKN: 623100) gibt es noch immer Aufregung um die Aufsichtsratsnachfolge. Nun beeinflusst auch die Beurteilung von Riskmetrics die Entscheidung der Investoren.

Bisher war bei Infineon eine Nachfolge des jahrelangen Aufsichtsratsvorsitzenden Max Dietrich Kley durch Klaus Wucherer geplant. Dieser ist jedoch als Ex-Siemens Vorstand durch die Schmiergeldaffäre bei Siemens vorbelastet. Nachdem sich der britische Pensionsfonds Hermes mit diesem Vorschlag nicht einverstanden erklärte, reichte er einen Gegenantrag für die Hauptversammlung am 11. Februar ein. Der Investor schlägt Willi Berchtold, Finanzchef des Autozulieferers und Infineon-Kunden ZF Friedrichshafen, als neuen Aufsichtsratschef vor.

Meldung gespeichert unter: Infineon Technologies

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...