Infineon reagiert mit Kurzarbeit auf Nachfragerückgang

Mittwoch, 10. Dezember 2008 16:40
Infineon Technologies Unternehmenslogo

NEUBIBERG - Die Infineon Technologies AG (WKN: 623100) hat Presseberichten zufolge Kurzarbeit angemeldet. Wie ein Unternehmenssprecher heute mitteilte, plant der Halbleiterhersteller, Teile der Belegschaft während der ersten Hälfte des kommenden Jahres mit reduzierter Stundenzahl arbeiten zu lassen.

Von dieser Maßnahme betroffen sind die 2.400 Mitarbeiter des Regensburger Infineon-Standortes. Die Verkürzung der wöchentlichen Arbeitszeit liegt zwischen 15 und 20 Prozent. Eine entsprechende Vereinbarung sei mit dem Betriebsrat getroffen worden, so der Infineon-Sprecher weiter. Sollte die schwache Auftragslage anhalten, ist auch eine Verlängerung der Kurzarbeit möglich. Darüber hinaus schließt Infineon auch die Ausdehnung der Kurzarbeit auf andere Produktionsstandorte nicht aus.

Meldung gespeichert unter: Infineon Technologies

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...