Infineon plant neues Entwicklungszentrum für IoT und künstliche Intelligenz in Dresden

Chiphersteller Europa

Montag, 14. Mai 2018 17:59

DRESDEN/NEUBIBERG (IT-Times) - Der deutsche Chiphersteller Infineon Technologies AG will in Dresden ein neues Entwicklungszentrum für die Themen Automobilelektronik und künstliche Intelligenz (KI) errichten.

Infineon Technologies - Dresden

Am Standort in Dresden baut der Münchener Chip-Hersteller ein neues Entwicklungszentrum mit mittelfristig rund 250 zusätzlichen Mitarbeitern. Entwickelt werden sollen insbesondere Lösungen im Bereich Automobil- und Leistungselektronik sowie KI.

Infineon beschäftigt sich aktuell in Dresden mit rund 2.200 Mitarbeitern mit der Entwicklung von Wafer-Technologien und Fertigungsprozessen sowie einem automatisierte Produktionsverfahren.

Die Anforderungen an Chips für die Automobilindustrie werden immer komplexer. Daher sollen die Modellierung komplexer Systeme, die Entwicklung integrierter Produkte sowie das Chip-Design Schwerpunktaufgaben im neuen Zentrum sein, das noch im Geschäftsjahr 2018 an den Start gehen soll.

Meldung gespeichert unter: Internet of Things (IoT)

© IT-Times 2018. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...