Infineon: Einstieg von russischer Sistema möglich

Freitag, 14. August 2009 10:49
Infineon Technologies Unternehmenslogo

MÜNCHEN (IT-Times) - Für die angeschlagenen Infineon Technologies AG (WKN: 623100) könnten sich nach der erst kürzlich erfolgten Kapitalerhöhung auch neue Chancen aus Russland ergeben. Gerüchten zur Folge soll die russische Systema eine Partnerschaft mit dem deutschen Chiphersteller anstreben. 

Sistema zeige dabei Interesse an einer Beteiligung an Infineon, so die Nachrichtenagentur Reuters Deutschland unter Bezugnahme auf die russische Zeitung Kommersant. Allerdings gebe es dabei keine direkten Gespräche zwischen beiden Unternehmen, vielmehr erfolge eine Abwicklung über die politische Ebene. Sowohl Wirtschaftsminister Karl-Theodor zu Guttenberg als auch Angela Merkel könnten dabei als Vermittler auftreten. Zu Gesprächen zwischen von zu Guttenberg und russischen Politikern sei es bereits gekommen. 

Meldung gespeichert unter: Infineon Technologies

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...