Infineon: Deutsche Investoren beeinflussen Aufsichtsratsvorsitz

Dienstag, 19. Januar 2010 10:42
Infineon Technologies Unternehmenslogo

NEUBIBERG (IT-Times) - Bei der Infineon Technologies AG (WKN: 623100) mischen sich die Investoren ein. Einige Aktionäre sind nicht einverstanden mit der zur Debatte stehenden Aufsichtsratsnachfolge.

Der britische Pensionsfonds Hermes hatte bereits auf dem Aktionärstreffen 2009 Kritik am Infineon Aufsichtsrat geübt und war damit unter den Aktionären nicht allein geblieben. Die Entlastung des Aufsichtsrates geschah daher nur mit einer knappen Mehrheit. Aufsichtsratsvorsitzender Max Dietrich Kley nominierte Klaus Wucherer für seine Nachfolge. Dieser war zuvor Siemens Vorstand und ist durch die Schmiergeldaffäre bei Siemens vorbelastet.

Hermes ist mit diesem Vorschlag nicht einverstanden und reichte einen Gegenantrag für die Hauptversammlung am 11. Februar ein. Der Investor schlägt Willi Berchtold (Finanzchef des Autozulieferers ZF Friedrichshafen) als neuen Aufsichtsratschef vor. Diese Informationen bestätigte Infineon gegenüber der <img alt="undefined" src="fileadmin/img/icons/external_link_new_window.gif"></img>Financial Times Deutschland. Hermes sei der Ansicht, dass Berchtold fachlich geeigneter und gegenüber Wucherer integerer sei. Von 2003 bis 2007 war Berchtold Präsident des IT-Branchenverbands Bitkom. Seit Ende letzten Jahres leitet er den Aufsichtsrat der Bundesdruckerei, welche auch großer Infineon-Kunde ist.

Meldung gespeichert unter: Infineon Technologies

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...