Inder wollen Anteile an kuwaitischer Zain kaufen

Mittwoch, 9. September 2009 16:24

KUWAIT (IT-Times) - Wie bekannt wurde, zeigen verschiedene Investoren Interesse an einer Beteiligung an dem kuwaitischen Netzbetreiber Zain. Insgesamt könnten 46 Prozent der Anteile den Besitzer wechseln.

Bei den Interessenten handelt es sich um ein Konsortium von indischen und malaysischen Telekommunikationsunternehmen. Je Aktie sollen zwei Dinar gezahlt werden, so dass Zain insgesamt mit 13,7 Mrd. US-Dollar bewertet würde. Nach Informationen der Nachrichtenagentur Reuters handelt es sich bei den potenziellen Käufern um die indische Vavasi Group sowie um die Telekommunikationsunternehmen Bharat Sanchar Nigam und Mahanagar Telephone Nigam, ebenfalls beide aus Indien. Zudem zeige auch der malaysische Billionär Syed Mokhtar al-Bukhary Interesse an einer Beteiligung an Zain.

Meldung gespeichert unter: Zain

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...