IBS erschließt sich französischen Markt

Dienstag, 18. März 2008 11:15
IBS AG excellence, collaboration, manufacturing

HÖHR-GRENZHAUSEN - Der Anbieter von integrierten Standardsoftwaresystemen und Beratungsdiensten, die IBS AG (WKN: 622840), hat einen Auftrag aus Frankreich erhalten. Auftraggeber ist der Autozulieferer FCI S.A.

Wie IBS heute bekannt gab, wird die Automotiv Division von FCI erstmals die CAQ-Lösung von IBS für das konzerninterne Qualitätsmanagement einsetzen. Die Implementierung der IBS-Lösung am Standort Nürnberg ist dabei der erster Schritt des französischen Konzerns.

Durchsetzen konnte sich IBS damit gegen verschiedene Wettbewerber. Ausschlaggebender Punkt war laut FCI die Branchenexpertise von IBS. Zudem erwarte man eine hohe Integrationsfähigkeit der Software. Die CAQ-Lösung unterstützt und optimiert alle Prozesse des Produktlebenszyklus, von der Produktentwicklung über die Herstellung bis zur Produktauslieferung an den Kunden.

Meldung gespeichert unter: IBS AG excellence, collaboration, manufacturing

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...