IBS AG: Ergebnisrückgang im dritten Quartal 2008

Mittwoch, 29. Oktober 2008 16:42
IBS AG excellence, collaboration, manufacturing

HÖHR-GRENZHAUSEN - Die IBS AG (WKN: 622840) musste nach vorläufigen Zahlen im dritten Quartal 2008 einen Rückgang bei Umsatz und Gewinn hinnehmen. So ging das Ergebnis vor Steuern und Zinsen (EBIT) des Softwareanbieters um fast 60 Prozent zurück.

Während sich der Umsatz der IBS AG im dritten Quartal 2008 mit 5,4 Mio. Euro gegenüber dem Wert des Vorjahresquartals von 5,7 Mio. Euro nur leicht verschlechterte, sackte das EBIT im gleichen Zeitraum von 1,3 Mio. Euro auf 0,53 Mio. Euro. Der operative Cash-Flow verbesserte sich mit 1,2 Mio. Euro allerdings deutlich gegenüber dem Vorjahreswert von 0,46 Mio. Euro.

Während der ersten neun Monate dieses Jahres konnte der Anbieter von unternehmensübergreifender Standardsoftware für das industrielle Qualitäts-, Produktions- und Compliance-Management den Umsatz gegenüber der Vorjahresperiode von 14,5 Mio. Euro auf 15,3 Mio. Euro verbessern. Das EBIT ging im gleichen Zeitraum von 1,84 Mio. Euro auf 1,44 Mio. Euro zurück. Das Periodenergebnis verbesserte sich jedoch von 1,02 Mio. Euro auf 1,46 Mio. Euro. Dementsprechend legte das Ergebnis je Aktie von 0,15 Euro auf 0,21 Euro zu, was einer Steigerung um 42 Prozent entspricht.

Meldung gespeichert unter: IBS AG excellence, collaboration, manufacturing

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...