IBM kauft irischen Softwareentwickler The Now Factory

Analysesoftware

Dienstag, 1. Oktober 2013 15:17
IBM Unternehmenslogo

ARMONK (IT-Times) - Der US-Technologiekonzern IBM verstärkt sich erneut durch einen Zukauf und übernimmt den irischen Softwarespezialisten The Now Factory. Über finanzielle Details des Zukaufs wurde zunächst nichts bekannt.

Die in Dublin/Irland ansässige The Now Factory bietet Analysesoftware an und hilft Kommunikationsanbietern dabei Echtzeitinformationen über ihre Kunden zu erhalten. Dabei werden Netzwerk- und Business-Daten analysiert und ausgewertet. Mit der Übernahme will IBM sein bestehendes Angebot an Analysesoftware ergänzen. Bei IBM (NYSE: IBM, WKN: 851399) geht man davon aus, dass die geplante Übernahme noch im vierten Quartal 2013 abgeschlossen werden kann. The Now Factory soll dann in IBMs Software Gruppe integriert werden.

Mit dem Zukauf will IBM insbesondere sein IBM MobileFirst Analytics Portfolio ergänzen. Dieses Portfolio hilft Kommunikationsanbietern dabei, die Nutzung von mobilen Endgeräten zu analysieren. Die Nachfrage nach solchen Lösungen wird getrieben durch die Explosion von Daten, die von mobilen Endgeräten generiert werden.

Meldung gespeichert unter: International Business Machines (IBM)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...