IBM bringt Web-basierten Email-Service für Firmen

Freitag, 2. Oktober 2009 09:37
IBM Unternehmenslogo

ARMONK (IT-Times) - Der US-Technologiekonzern IBM (NYSE: IBM, WKN: 851399) wandelt auf den Spuren von Google und stellt mit LotusLive iNotes einen neuen Web-basierten Email-Service für Firmenkunden vor.

Mit 36 US-Dollar pro Jahr und Nutzer ist der IBM-Service deutlich günstiger als das Google-Angebot. Der Suchmaschinenspezialist verlangt für seinen Email-Dienst von Firmenkunden 50 US-Dollar pro Nutzer und Jahr. Allerdings bietet Google deutlich mehr Speicherplatz an. Pro Nutzer stehen 25 Gigabyte an Speicherplatz für Emails und Dateianhänge zur Verfügung, während das IBM-Angebot nur einen Speicher von einem Gigabyte vorsieht.

Zudem umfasst das Google-Angebot auch ein Textverarbeitungsprogramm, sowie eine Tabellenkalkulation und Präsentationssoftware, während das IBM-Angebot ohne diese Zusatzfunktionen daherkommt. Darüber hinaus steht LotusLive iNotes im direkten Wettbewerb mit einem Web-basierten Service von Microsoft, der allerdings 120 Dollar pro Jahr und Nutzer kostet.

Meldung gespeichert unter: International Business Machines (IBM)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...