Huawei mit erstem Schritt zum interkontinentalen Eurasia-Netzwerk

Breitband

Dienstag, 19. November 2013 12:37
Huawei Technologies Unternehmenslogo

SHENZHEN (IT-Times) - Huawei Technologies hat ein Projekt in Russland realisiert. Gemeinsam mit dem Telekommunikationsanbieter MegaFon hat der chinesische Ausrüster ein interkontinentales Phase I-Netzwerk errichtet. 

Die Zusammenarbeit von MegaFon und Huawei lief im Rahmen des sogenannten Diverse Route for European and Asian Markets - Projektes, kurz DREAM, ab. Dabei geht es um eine über 8.700 Kilometer messende Verbindungslinie von Frankfurt am Main bis an die Grenze zwischen China und Kasachstan, die die sichere und schnellstmögliche Übermittlung von Daten und Informationen von Europa nach Asien und vice versa sicherstellen soll. Huawei hat nun mithilfe einer speziellen WDM-Technologie den Phase I Teil des 100G WDM Eurasia Intercontinental Highspeed Backbone - Netzes abgeschlossen. Über das finanzielle Volumen des Auftrags wurden keine Informationen bekannt.

Meldung gespeichert unter: Nokia

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...