HTC weiter im Rückwärtsgang - Erwartungen nicht erfüllt

Smartphones

Montag, 7. April 2014 16:25
HTC

TAIPEI (IT-Times) - Der taiwanische Smartphone-Hersteller HTC kann den Negativtrend nicht durchbrechen: So fiel der Umsatz von HTC im vergangenen ersten Quartal 2014 nach vorläufigen Zahlen zufolge schwächer als erwartet aus.

Im ersten Quartal 2014 sank der Umsatz von einem Wert von 42,8 Mrd. New-Taiwan Dollar (NT-Dollar) aus dem Vorjahresquartal auf nunmehr 33,12 Mrd. NT-Dollar. Mit den vorgelegten Zahlen verfehlte HTC seine eigenen Erwartungen, hatte der Smartphone-Hersteller zuvor selbst einen Umsatz von 34 Mrd. bis 36 Mrd. NT-Dollar prognostiziert. Ferner musste HTC einen Verlust nach Steuern von 1,88 Mrd. NT-Dollar ausweisen, während im Vorjahresquartal immerhin noch ein Nettoüberschuss nach Steuern von 85 Mio. NT-Dollar in den Büchern stand. Der Nettoverlust je Aktie betrug entsprechend minus 2,28 NT-Dollar pro Aktie (Vorjahr: 0,10 NT-Dollar). Auch beim operativen Ergebnis musste HTC einen herben Rückschlag hinnehmen: Der Verlust belief sich auf 2,05 Mrd. NT-Dollar.

Meldung gespeichert unter: HTC

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...