HTC stürzt ins Bodenlose - Gewinneinbruch um 91 Prozent

Smartphones

Montag, 4. Februar 2013 15:33
HTC

TAOYUAN (IT-Times) - Das vierte Quartal 2012 ist für HTC nicht gut verlaufen. Neben einem Gewinneinbruch um über 90 Prozent musste der taiwanesische Smartphone-Hersteller auch einen Umsatzrückgang von 41 Prozent melden.

So sanken die Nettoerlöse der HTC Corp. (WKN: A0RGRD) gegenüber dem vierten Quartal 2011 von 101,4 Mrd. New Taiwan Dollar (NT-Dollar) auf 60 Mrd. NT-Dollar. Dabei stürzte das operative Ergebnis um 95 Prozent und erreichte somit einen Wert von nur noch 0,6 Mrd. NT-Dollar. Unter dem Strich blieb dem taiwanesischen Technologie-Unternehmen ein Nachsteuerergebnis von einer Mrd. NT-Dollar oder 1,21 NT-Dollar je Aktie. Ein Jahr zuvor hatte die HTC Corp. entsprechende Vergleichswerte in Höhe von 10,9 Mrd. respektive 13,06 NT-Dollar je Anteilsschein gemeldet. 

Meldung gespeichert unter: HTC

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...