HTC muss für Apple-Abkommen zahlen

Patentstreitigkeiten

Dienstag, 13. November 2012 12:18
HTC

TAIPEI (IT-Times) - Das 10-Jahres-Abkommen der Smartphone-Hersteller HTC und Apple soll den langwierigen Patentstreit der Konzerne beenden. Dafür scheint HTC nun teuer bezahlen zu müssen.

Im Zuge des zehn Jahre gültigen Abkommens der Hersteller HTC und Apple werden die Taiwanesen wohl künftig regelmäßig Geld an ihren US-amerikanischen Wettbewerber zahlen müssen. Für die Nutzung der Apple-Patente soll HTC insgesamt bis zu 280 Mio. US-Dollar jährlich zahlen. Umgerechnet auf die aktuellen Verkaufszahlen der HTC-Smartphones entspricht das etwa acht Dollar pro Gerät. Das berichtet die Internetseite bgr.com.

Meldung gespeichert unter: HTC

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...