HTC entlässt Mitarbeiter in den USA

Smartphones

Montag, 16. September 2013 10:08
HTC

TAIPEH (IT-Times) - Die strategische Neuausrichtung der HTC auf Asien und Europa zeigt erste Auswirkungen. In den USA entließ der taiwanische Smartphone-Hersteller nun 20 Prozent seiner Belegschaft.

Aufgrund einer Reihe von Verlustreichen Quartalen befindet sich die taiwanische HTC in einer finanziellen Schieflage, die sich zuletzt durch den Verkauf von Saffron Digital äußerte. Nun muss ein Teil der Belegschaft in den USA gehen. 30 der 150 in den USA stationierten Mitarbeiter, darunter Design- und Marketing-Manager wurden entlassen, um, so das Unternehmen, die Organisationsstruktur zu straffen. Weiter heißt es, man wolle die Prozesse am Standort USA nach Jahren aggressiven Wachstums effizienter gestalten. In Relation zu den 17.000 weltweit bei HTC beschäftigten Mitarbeitern ist die Zahl der heute bekannt gegebenen Entlassungen klein.

Meldung gespeichert unter: HTC

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...