Hewlett-Packard meldet Gewinnrückgang und senkt Ausblick

Donnerstag, 19. Februar 2009 09:10
Hewlett Packard (HP)

PALO ALTO - Der weltweit führende Druckerhersteller Hewlett-Packard (NYSE: HPQ, WKN: 851301) muss im vergangenen ersten Fiskalquartal 2009 einen deutlichen Gewinnrückgang hinnehmen, nachdem sich das Drucker- und PC-Geschäft schwächer entwickelte. Gleichzeitig kassierte Hewlett-Packard (HP) seinen Ausblick für das laufende Fiskaljahr.

Für das vergangene Januarquartal meldet HP einen leichten Umsatzanstieg um einen Prozent auf 28,8 Mrd. US-Dollar. Ohne Berücksichtigung von Währungseinflüssen hätten die Erlöse um vier Prozent zugelegt, heißt es bei HP. Der Gewinn schrumpfte dabei auf 1,85 Mrd. Dollar oder 75 US-Cent je Aktie, nach einem Plus von 2,13 Mrd. Dollar oder 80 US-Cent je Aktie im Jahr vorher.

Ausgenommen etwaiger Sonderbelastungen konnte HP einen Nettogewinn von 93 US-Cent je Aktie realisieren. Insgesamt verfehlte HP mit den vorgelegten Zahlen die Umsatzerwartungen. Analysten hatten im Vorfeld mit einnahmen von 31,3 Mrd. Dollar sowie mit einem Nettogewinn von 93 US-Cent je Aktie gerechnet.

Vor allem das PC- und Drucker-Geschäft entwickelte sich schwächer als erwartet. So brachen die Umsätze in der PC-Division um 19 Prozent auf 8,8 Mrd. Dollar ein, während das Geschäft in der Drucker-Einheit um 19 Prozent auf 6,0 Mrd. Dollar sank. Das Geschäft mit Druckerpatronen und Tonern schrumpfte dabei um sieben Prozent. Die Drucker-Einheit ist für HP besonders wichtig, da der Technologiekonzern hier mehr als 40 Prozent seiner operativen Gewinne erwirtschaftet.

Meldung gespeichert unter: Hewlett Packard (HP)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...