Hewlett-Packard hebt Dividende an - Pläne für 3D-Drucker im Juni

Drucker und 3D-Printing

Donnerstag, 20. März 2014 15:41
HP_logo_new.gif

SAN JOSE (IT-Times) - Der US-Drucker- und PC-Hersteller Hewlett-Packard (HP) hat eine Erhöhung seiner regulären Dividende angekündigt. Die Quartalsdividende steigt um 10,2 Prozent auf 16 US-Cent je Aktie. Die Erhöhung soll voraussichtlich im Mai in Kraft treten. Dadurch werden HP-Aktionäre am 2. April aller Voraussicht nach noch die bisherige Dividende in Höhe von 14,52 Cent je Aktie erhalten.

Gespannt erwarten Marktbeobachter zudem auch die Pläne von Hewlett-Packard (NYSE: HPO, WKN: 851301) im boomenden Markt für 3D-Drucker. Hier tummeln sich bereits Anbieter wie 3D Systems und Stratasys. HP will seine Pläne für den 3D-Druckermarkt im Juni vorstellen, so HP CEO Meg Whitman. Es gibt derzeit einen enormen Hype rund um das Thema 3D-Printing, so die HP-Managerin, dabei seien derzeit noch zwei große Probleme zu lösen.

Meldung gespeichert unter: Hewlett Packard (HP)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...