Hansenet lockert Telefonica-Partnerschaft

Dienstag, 14. Oktober 2008 10:59
Telefonica Zentrale Madrid

HAMBURG - Der deutsche Telekommunikationsdienstleister Hansenet, bekannt mit der Marke Alice, scheint sich aus der Partnerschaft mit der spanischen Telefonica S.A. (WKN: 850775) lösen zu wollen. Hansenet, ein Tochterunternehmen der Telecom Italia S.A. (WKN: 120470<TQI.FSE>), könnte stattdessen eine engere Zusammenarbeit mit der Deutschen Telekom AG anstreben. 

Hansenet bedient in Deutschland momentan rund 2,36 Millionen DSL-Kunden, die einen Anschluss über das Netz von Teleconica erhalten. Diese bisherige Regelung soll aber in Zukunft geändert werden. Künftig werde der Anschluss jedenfalls für einen Teil der DSL-Kunden über das Netz der Deutschen Telekom erfolgen, so die Financial Times Deutschland. Dabei soll es sich in erster Linie um Anschlüsse handeln, die Hansenet im Rahmen der AOL-Übernahme erhalten habe. Nachdem sich AOL von den deutschen Telekommunikationsaktivitäten getrennt und sich auf das reine Internetportalgeschäft spezialisiert hatte, war Telecom Italia mit einer Akquisition in die Fußstapfen des US-Unternehmens getreten. Auf diese Weise wurde auch die eigene Kundenzahl deutlich ausgebaut. 

Meldung gespeichert unter: Telecom Italia

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...